Bad-Renovierung in 12 Arbeitstagen

Ein nicht mehr genutzter Raum soll nun als barrierearmes Duschbad genutzt werden.

Mit Hilfe von Staub-Schutzwänden und Türen wird die „Baustelle“ vom Rest der Wohnräume getrennt.

Mit Hilfe von Staub-Schutzwänden und Türen wird die „Baustelle“ vom Rest der Wohnräume getrennt.

Die Montage der Rohre, für Ab- und Zuläufe, Heizung sowie Elektroinstallation wird vorgenommen.

Die Montage der Rohre, für Ab- und Zuläufe, Heizung sowie Elektroinstallation wird vorgenommen.
 
Die Montage der Rohre, für Ab- und Zuläufe, Heizung sowie Elektroinstallation wird vorgenommen.
 

Regipswände werden verschlossen. Der Fliesenleger glättet die Wände und verlegt den Estrich.

Regipswände werden verschlossen. Der Fliesenleger glättet die Wände und verlegt den Estrich.
 
Regipswände werden verschlossen. Der Fliesenleger glättet die Wände und verlegt den Estrich.
 

Nach einer Trocknungszeit, meist ist das Wochenende ausreichend, werden die Fliesen verlegt.

Regipswände werden verschlossen. Der Fliesenleger glättet die Wände und verlegt den Estrich.

Die Fliesen sind nun ausgefugt, die Malerarbeiten können beginnen.

Die Fliesen sind nun ausgefugt, die Malerarbeiten können beginnen.

Der Tischler hat die neue Türe und Fenster eingesetzt… die Fertigmontage kann beginnen.

Der Tischler hat die neue Türe und Fenster eingesetzt… die Fertigmontage kann beginnen.

Nach der Fertigmontage sind die letzten Montageschritte. Das Bad wird gereinigt und übergeben.

Nach der Fertigmontage sind die letzten Montageschritte. Das Bad wird gereinigt und übergeben.

Der Wunsch des Kunden war, aus dem nicht mehr genutzten Raum ein Duschbad mit viel Licht und wenig Barrieren zu schaffen. Die Größe des Raumes gab es her, noch einen Vorflur mit einem Lichtelement zu schaffen, um weitere Fläche für den Alltag zu haben.

Die große Türe ermöglicht es einem ohne weiteres, wie z.B. mit Gehhilfen, in das Duschbad zu gelangen. Ein Haltegriff in der Dusche gibt Sicherheit, ebenso findet ein Duschhocker auch seinen Platz.

Fertigstellung des neuen Bades
 
Fertigstellung des neuen Bades